Gerhardshainerstr. 15, 61462 Königstein  +49 (0) 6174 209 797

Pressearchiv

„Emmanuel Macron stärkt die Würde des Amtes“

VON CHRISTOPHE BRAOUET Christophe Braouet ist Präsident der Deutsch-Französischen Gesellschaft Frankfurt, die ihren Sitz in Königstein hat und die Beziehungen zwischen den beiden Ländern verbessern möchte. Mit den Präsidentschaftswahlen 2017 hat der Zersplitterungsprozess der traditionellen Parteien in Frankreich seinen historischen Tiefpunkt erreicht: Bei den ersten Präsidentschaftswahlen der fünften Republik 1965 erzielten die zwei bestplatzierten Kandidaten […]

Weiterlesen

Verleihung des DFG-Schülerpreises 2017

Frankfurt auf Französisch – Francfort en français Feierstunde im Kaisersaal zur Verleihung des Schülerpreises 2017 der Deutsch-Französischen Gesellschaft Von Petra Kammann Bereits zum 7. Mal wurde zum Jahrestag des Élysée-Vertrages der DFG-Preis für den besten Französisch-Schüler der Region Rhein-Main verliehen – eine Reminiszenz an den am 22. Januar 1963 besiegelten Élysée-Vertrag zwischen Konrad Adenauer und […]

Weiterlesen

L’Europe face à la crise

TRIBUNE DE L’AMBASSADEUR DE FRANCE EN ALLEMAGNE, M. BERNARD DE MONTFERRAND Le quotidien Frankfurter Allgemeine Zeitung a publié le 13 janvier 2009 une tribune de M. Bernard de Montferrand, Ambassadeur de France en Allemagne, sous le titre L’Europe face à la crise : Il y a moins de deux ans, l’Europe était en panne. Son […]

Weiterlesen

Ohne Zauberformel

Der zuständige Minister Hortefeux hat in Frankfurt wiederholt, was sein Chef Sarkozy schon im Wahlkampf sagte: Das „republikanische“ Modell der Integration von Immigranten sei in Frankreich gescheitert. Das trifft – wie in Deutschland – vor allem für die sogenannte dritte Generation zu. Und es gilt, obwohl es in Frankreich vieles gibt, woran in Deutschland erst […]

Weiterlesen

Paris hält Frankreichs Integrationspolitik für gescheitert

Strengere Vorgaben der Regierung / Treffen mit Schäuble FRANKFURT, 1. Februar. Der französische Minister für Einwanderung, Integration und nationale Identität, Brice Hortefeux (unser Bild), hält die französische Integrationspolitik „alles in allem für gescheitert“. Das sagte Hortefeux am Donnerstagabend bei den zweiten „Deutsch Französischen Gesprächen in Frankfurt“ auf einer Podiumsdiskussion mit Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDV). Mit […]

Weiterlesen

Geteilte Schwierigkeiten

Schäuble und Hortefeux bei Deutsch-Französischen Gesprächen im Römer Für eine erfolgreiche Integrationspolitik in den Ländern der Europäischen Union müssen auch die Ursprungsländer der Einwanderer einbezogen werden. Dies haben Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) und Brice Hortefeux, französischer Minister für Immigration, Integration, Nationalidentität und Entwicklung, am Donnerstagabend bei den zweiten „Deutsch-Französischen Gesprächen in Frankfurt“ im Kaisersaal des […]

Weiterlesen

Diskussion über Sarkozy

Die Referenten blieben skeptisch. Wird mit der Wahl von Nicolas Sarkozy zum französischen Präsidenten und der voraussichtlich breiten Mehrheit der Konservativen im Parlament tatsächlich der angekündigte Wandel in Frankreich stattfinden? Wird sich Sarkozy als der unnachgiebige Reformer erweisen, der er im Wahlkampf vorgab zu sein? Gerald Braunberger und Andreas Ross, Redakteure dieser Zeitung, erörterten am […]

Weiterlesen

Wohin rollt das europäische Fahrrad?

Jean François-Poncet und Peter Müller über den Weg der EU / Gespräch im Römer Daß sich ein Franzose positiver über Europa äußert als ein Deutscher, entspricht nicht unbedingt den landläufigen Erwartungen. Zwar waren sich der saarländische Ministerpräsident Peter Müller und Jean François-Poncet „zu 95 Prozent einig“. Wie der ehemalige französische Außenminister sagte, aber es blieben […]

Weiterlesen